HONIG

Klein aber fein ist die diesjährige (2020) zweite Honigernte von meinen Bienenvölkern.
Klein deswegen, weil u.a. heuer zur Zeit der Lindenblüte das Wetter nicht mitspielte.
Ansonsten füllt die Linde als Trachtquelle in aller Regel die sommerlichen Honigtöpfe.
Zum Begriff der Tracht, denn nicht allen ist dieser Begriff – wenn er im Umfeld der Bienenhaltung verwendet wird – vertraut.
Tracht ist das gesamte Angebot an Nektar, Pollen und Honigtau, den die Honigbienen in ihren Stock eintragen.
In der Regel vertrauter ist die Verwendung des Begriffs Tracht im Sinne von traditionellen, historischen oder regionaltypischen Kleidungsstücken.
Beide Bedeutungen gehen auf das mittelniederdeutsche „dracht“ zurück – das was getragen wird.

Diesen feinen Honig aus dem Stadtgebiet Freising und vom Demeter Gemüsehof Obergrashof gibt es im 350 g Glas zu 8 €, bei Versand zzgl. Versandkosten

Bestellungen sind ab sofort möglich an mailto: bienen@miller3.de die Lieferung erfolgt dann ab 14.09.2020

BIENENVOLK | Bestäubung

Für deinen privaten Obstgarten suchst du ein Bienenvolk oder als Gärtner/Landwirt für deine Kulturpflanzung mehrere Bienenvölker weil du den Wert der Bestäubung der Bienen erkannt hast? Dann bist du hier richtig.

Grundlage für einen Bestäubungsauftrag ist ein gemeinsam (du als Landwirt – ich als Imker) erstelltes  Bestäubungskonzept für deine Kulturpflanzen. Denn eines ist klar: Es ist nicht damit getan, einfach nur ein paar Bienenvölker in der Nähe deiner Kulturpflanzen aufzustellen.

Auch die exakte Kostenermittlung ist Bestandteil des Bestäubungskonzeptes. Vorab sind hier für deine erste Orientierung die Kosten bezeichnet:  ca. 25 €/Volk/Woche, zzgl. An- und Abfahrtskosten zzgl. USt.

 

 

 

BIENENWACHS

Wachs aus ökologischer und wesensgerechter Bienenhaltung nach Leitbild ‚devorim‘, zertifiziert nach ‚demeter‘.

Damit Sie das Besondere an diesem Wachs verstehen, sollten Sie Folgendes wissen:
Auch in der Bienenhaltung nach den Richtlinien von ‚demeter‘ ist der Einsatz von Mittelwänden im sogenannten Honigraum nicht verboten.
Allerdings muss dieses Wachs zur Herstellung der Mittelwände für den Honigraum zwingend aus dem Naturwabenbau des Brutraums stammen. Das Wachs aus dem Naturwabenbau des Brutraumes wird auch als „Wachs 1“ bezeichnet. Mit anderen Worten: Das Wachs ist zunächst einige Jahre im Brutraum, bevor es zu Mittelwänden umgearbeitet in den Honigraum gelangt. Auf Grundlage dieser Mittelwände bauen die Bienen dann im Honigraum ihre Honigwaben. Eine Maßnahme zur Steigerung des Honigertrages. Werden die mit Mittelwänden gebauten Honigwaben dann später aufgrund ihres Alters aussortiert, kann daraus das sogenannte „Wachs 2“ gewonnen werden.
Verständlich, dass das „Wachs 2“ aufgrund seines Verbleibes zunächst im Brutraum und später im Honigraum (sehr) viele Jahre alt sein kann.
Es bedarf keiner großen Erklärung, dass mit zunehmendem Alter der Waben, aus denen Wachs gewonnen wird, das Risiko der Kontamination des Wachses durch Rückstände aus Pflanzenschutzmitteln ansteigt.

Das Besondere am Bienenwachs aus der Imkerei Miller ist, dass keinerlei Fremdwachs in Form von Mittelwänden in das Bienenvolk eingebracht wird (vgl. Leitbild Punkt 6, https://miller3bienen.de/leitbild). Weder in den Brutraum noch in den Honigraum. Für die Wachsgewinnung sind die Waben max. 3-4 Jahre alt.

Dieser selbstgewählte Wachs-Qualitätsstandard in der Imkerei Miller (nach Leitbild ‚devorim‘, zertifiziert nach ‚demeter‘) erklärt den höheren Preis des Wachses aus der Imkerei Miller gegenüber anderen bio-zertifizierten Anbietern. Dieser Qualitätsstandard ist u.a. ein Ergebnis aus Beobachtungen zur Vitalität des Bienenvolkes und daraus abgeleiteten imkerlichen Maßnahmen in meiner Bienenhaltung zur Vitalitätssteigerung. Von daher kann man von einer „win-win“ Situation sprechen: Gute Vitalität des Bienenvolkes, gutes Wachs für den Menschen.

Die Wachsuntersuchungen von 2017, 2018, 2019 und 2020 zu Rückständen von ausgewählten Pflanzenschutzmitteln ergaben, dass keine Kontaminationen nachweisbar waren bzw. unterhalb der Bestimmungsgrenze lagen.

Dr. Ulrich Miller, 09.07.2019, (zuletzt geändert am 28.12.2020)

Garantiert 100 % aus Naturwabenbau nach Leitbild ‚devorim‘, zertifiziert nach ‚demeter‘ (DE-ÖKO-037)

Wachsblock

Wachsblock (DE-ÖKO-037)  | 70  €/kg | Preis  zzgl. aktueller USt, bei Versand zzgl. Versandkosten, Bestellungen bitte an mailto:bienen@miller3.de senden –